Dr. Maria Francisca Porto Cruz erhält den 2. Platz des Klee-Preises 2022

Die biomedizinische Forscherin Dr. Maria Francisca Porto Cruz von der Professur für Biomedizinische Mikrotechnik am Institut für Mikrosystemtechnik Universität Freiburg wurde für ihre Erfindung mit dem zweiten Klee-Preis 2022 geehrt. Der Preis der Deutschen Gesellschaft für Biomedizinische Technik und der Stiftung der Familie Klee zur Förderung des wissenschaftlichen Nachwuchses ist mit 2.000 Euro dotiert.

Cruz entwickelt in ihrer Dissertation ein Implantat, mit dem die Übertragung von Signalen vom Gehirn zu einem Computer verbessert werden kann. Eine Technologie, die bei Brain-Computer-Interfaces zum Einsatz kommt, mit denen etwa Menschen geholfen werden könnte, die weder mit ihrer Stimme noch mit Gesten kommunizieren können.

Die Stiftung Familie Klee und die Deutsche Gesellschaft für Biomedizinische Technik im Verband der Elektrotechnik Elektronik Informationstechnik (VDE) vergeben jährlich den Förderpreis an Wissenschaftler*innen für praxisnahe Entwicklungen im Bereich der Medizintechnik.

Stiftung Familie Klee

Pressemitteilung des VDE